HKR 2018

Die Hahnenkamm-Poster

  • Plakatkunst fördert die Jugend

    Begehrte Sammelobjekte

    Begehrte Sammlerobjekte

    Das Hahnenkamm-Rennen hat mit Beginn 1931 keine wirkliche Tradition in Bezug auf künstlerisch gestaltete Plakate gehabt. Vom großen Maler Alfons Walde gibt es nur wenige Motive für die sehr populären Skisprungveranstaltungen in den 30er Jahren. Die Hahnenkamm-Rennen selbst wurden bis in die 70er Jahre ausschließlich mit „Textplakaten“ beworben. In den 70er Jahren bis 1987 wurde ein anderes grafisches Plakatmotiv  verwendet (roter Hintergrund mit blauem Skirennfahrer und weißem Text), aber stets unverändert.

    Im Herbst 1986 hat ein privates Aktionskomitee ein Alternativplakat beim Kitzbüheler Künstler Ernst Insam für das Rennen 1987 in Auftrag gegeben, in diesem Jahr gab es zwei Plakatmotive. Für die Rennen 1988 und 1989 gab der Kitzbüheler Ski Club den Auftrag direkt an Ernst Insam, welcher jeweils einen abgeänderten Plakatentwurf einbrachte (Hahn mit Federn aus Nationenflaggen).

    Für das Jubiläum 50. Hahnenkamm-Rennen 1990 bot die Kitzbüheler BTV (Bank für Tirol und Vorarlberg) an, eine Ausschreibung zur Ermittlung des Jubiläumsplakates durchzuführen und das Siegerplakat durch eine Jury ermitteln zu lassen. Die Idee fiel auf sehr fruchtbaren Boden und wird seither in ähnlicher Form durchgeführt. Seit 2011 wird jährlich ein internationaler Bewerb ausgeschrieben. Es sollten dadurch Sichtweisen von außen einfließen. Auch das Motivthema (ursprünglich Rennfahrer – Hahnenkamm – Stadt – Hahn) wurde geöffnet. Reine Auftragsarbeiten, zum Beispiel durch Grafiker und Agenturen, dürfen nicht im Vordergrund stehen.

    Die Kunstplakate der Hahnenkamm-Rennen werden im Olympischen Museum in Lausanne gelistet und von Sammlern auf der ganzen Welt gesammelt. Auch das aktuelle Skibuch der FIS (Skisport in Kunst und Design von Karin Rase, Edition Leipzig) hat zwei Plakatmotive der Hahnenkamm-Rennen abgedruckt. Der Reinerlös des Plakatverkaufes vor Ort kommt der Kitzbüheler Skijugend zugute. Die Poster sind im Format DIN A1 (59,4 x 84,1 cm) und auf hochwertigem Spezialpapier gedruckt.

    Das aktuelle Plakat und eine kleine Auflage früherer Posters – leider nicht aus allen Jahren – sind noch erhältlich! Motive siehe unten. Infos & Bestellungen: Enable JavaScript to view protected content. 

  • Bisherige Sieger des Plakatwettbewerbs

    Die Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm Poster1987, Insam Ernst aus Kitzbühel (Gockel über Kitzbühel mit Nat.-Federn)1988, Insam Ernst aus Kitzbühel (Gockel mit Nat.-flaggen im Kamm)1989, Insam Ernst aus Kitzbühel (Gockel über Kitzbühel (weiss))1990, Wach Rudi aus Innsbruck (Rennfahrer mit Gockelsilhouette)Die Hahnenkamm Poster1991, Kuhn Karin aus Innsbruck (Rennfahrer Farbcollage II (weiss))1992, Lechenbauer Klaus aus Reutte (Rennfahrer weiss auf blauem Hintergrund)1993, Karg Patricia aus Innsbruck (Rennfahrer rot)1994, Karg Patricia aus Innsbruck (Rennfahrer grün)1995, Sonnewend Gustav aus Innsbruck (Sturzhelm mit Gockelsilhouette)1996, Sappl Johannes aus Arzl b. Innsbruck (Gockel mit aus dem Schnabel fahrenden Läufer)1997, Schiestl Reiner aus Innsbruck (Fenster mit Gockelkamm und Sonne)1998, Kuhn Karin aus Innsbruck (Rennfahrer Farbcollage II (rot))1999, Ritzl Hans aus Innsbruck (Kirche mit Gockel auf Ski)2000, Insam Ernst aus Kitzbühel (Stadtshiluette mit Hahnenkamm)2001, Peter Blaas aus Innsbruck (Gockel-Rennläufer-Kirchen)2002, Karin Welponer aus Bozen  (Himmelsdom mit Gockelberg und Skispur)2003, Marbod Fritsch aus Bregenz (Informationsträger auf zwei Ebenen)2004, Dietmar Kainrath aus Innsbruck (Gockel mit KSC Logo am Hals)2005, Chryseldis aus Telfs (Herz mit Rennstrecke)2006, Peppi Spiss aus St. Anton (rot, 3 Skifahrer)2007, Armin Rainer aus St. Johann (Stadtsilhoutte mit Gockelkopf u. stil. Rennläufer )2008, Ferdinand Pedevilla aus Kitzbühel (Ei - Gockel - Rennläufer)2009, Elmar Peintner aus Imst (Gockel mit Rennfahrer)2010, Charlotte Simon aus Innsbruck (Berg mit 4 Rennfahrer Portraits)2011, Johannes Maria Braun aus Innsbruck (Sieger, Star, "King of the Race")2012, Stephanie Scholz aus Mühlheim / Reihn (Scherenschnitt)2013, Alexander Rogl aus Regensburg (Jubelschrei)2014, Axel Gercke aus Nürnberg (Der Sieger)2015, Peter Salinger  aus Kitzbühel (Retro "75. Hahnenkamm-Rennen")2016, Hans Kalian aus Klagenfurt (Das Rennen )2017, Georg Pircher, Bozen (ITA), "Liebe zum Skirennsport"2018,
  • Folgende Plakate können im Shop erworben werden

    Alle nachstehenden Poster können beim Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) erworben werden. Entweder direkt im KSC-Büro oder mittels Versand. Preis 15 Euro (Jugendförderung) zzgl. Versandkosten.

    Bestellungen direkt an den K.S.C., Telefon: +43 5356 62301-18 oder per E-Mail an Enable JavaScript to view protected content.

    Das jeweilige aktuelle Poster kann auch bei nachstehender Verkaufsstelle erworben werden:

    Kitzbühel Tourismus - Enable JavaScript to view protected content. - Homepage www.kitzbuehel.com

    Die Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm PosterDie Hahnenkamm Poster