HKR 2018

Manuel Feller siegte beim FIS-Slalom

ÖSV-Team feiert! Dreifachsieg beim FIS Herren-Slalom Die Bergbahn Kitzbühel hat größte Anstrengungen unternommen um optimale Bedingungen für die FIS-Rennen auf der Resterhöhe zu schaffen. 104 Teilnehmer aus 19 Nationen waren am Start. Der Österreicher Manuel Feller siegte mit einer Gesamtzeit von 1:35,02 und auf dem zweiten und dritten Rang reihten sich die Teamkollegen Christian Hirschbühl (1:35,71) und Marco Schwarz (1:35,74) ein. Hans Pum, ÖSV Sport Direktor: „Ein großartiges Rennen, wir sagen herzlichen Dank an die Bergbahn Kitzbühel und dem Ski Club Mittersill, die fantastische Arbeiten geleistet haben. Hier sieht man, dass man viel erreicht kann, wenn man zusammenarbeitet. So schauen wir vorwärts auf das morgige Rennen“. Andi Puelacher: „Ein sehr gutes Rennen. Es war ein gutes Training für die Weltcup-Läufer und die Jungen haben sich gute Punkte holen können. Die Strecke war ausgezeichnet und hat bis zum letzten Läufer gehalten“. „Tolle Veranstaltung. Super Leistungen der Athleten. Große Auszeichnung für das gesamte KitzSki-Team und erfreuliche Bestätigung der innovativen Pistenpräparierung. Die Durchführung der FIS Slaloms ist ein Ergebnis der ausgezeichneten Partnerschaft mit dem ÖSV und dem Einsatz des SC Mittersill“, resümiert Josef Burger, Vorstand der Bergbahn AG Kitzbühel. Kitzbühel/Resterhöhe am 14. November 2015


Voriger Beitrag Nächster Beitrag