HKR 2019

Eine neue Ära beginnt

Eine neue Ära beginnt
07.12.2018

Das Hahnenkamm Juniors hat sich in der internationalen Skifamilie erfolgreich in Szene gesetzt. Höchste Anerkennungen, immer wieder mit Blicken zum Geschehen, bereiten nicht nur dem Organisator, dem Kitzbüheler Ski Club, große Freude.

Das erste Juniors wurde 2001 ausgetragen. Viele bekannte SkirennläuferInnen haben seither beim Juniors als U16 AthletInnen teilgenommen und ihren ersten internationalen Auftritt am Ganslern bewältigt. Heute sind sie Sportgrößen, haben mehrfach Medaillen bei olympischen Spielen und Weltmeisterschaften sowie Weltcupkugeln gesammelt. Allen voran Marcel Hirscher, Anna Veith und Beat Feuz.

Nun ist es an der Zeit, das HKR Juniors auf die nächste Ebene zu stellen. Sponsoren schenken diesem Rennen immer mehr Beachtung. Hier gilt ein Dank der WWP, der HKR Vermarktungsagentur, die sich darum bemüht hat. Aber auch der Veranstalter der Hahnenkamm-Rennen, der Kitzbüheler Ski Club, hat auf dieses internationale Nachwuchsrennen gesetzt.

Beim kommenden Rennen werden Athleten aus den Alpenländern am Start sein und im darauffolgenden Jahr 2020 sollen Nachwuchsläufer aus all jenen Ländern, die ein Weltcuprennen veranstalten, eine Startberechtigung erhalten. Mit dem neuen Titelsponsor „Longines“ wird das Juniors Projekt nicht nur aufgewertet, es erhält auch einen neuen Namen

 

Das Juniors Programm

Dienstag, 22.01. 18:45 Uhr

Einmarsch der Nationen | Legendenpark 

Vorstellung und Auslosung Juniors

Mittwoch, 23.01. 10:00 Uhr

Start - 1. DG (Riesenslalom)

13:00 Uhr Start - 2. DG (Slalom)

anschl. Siegerehrung

Bisherige Ergebnisse und Teilnehmer

 


Verwandte Beiträge

Pistenmaschine am Hausberg

13.12.2018 13:44
Heute ist ein traumhafter Wintertag in Kitzbühel. Heute wurde mit der Pistenmaschine der Hausberg gewalzt. Danke an die Maschinenfahrer der Bergbahn AG Kitzbühel – dem KitzSki Team.

Pistenmaschine am Hausberg
Querfahrt stand im Mittelpunkt

13.12.2018 10:49 2
Eine gute Grundlage auf der Streif wurde geschaffen.

Querfahrt stand im Mittelpunkt