HKR 2018

F1-Motorluft am Hahnenkamm

F1-Motorluft am Hahnenkamm
15.01.2016
Es war das wohl meist geteilte Bild gestern: Ein Formel-1-Auto im Schnee. Am Hahnenkamm,  auf über 1.600 Meter veranstaltete Red Bull einen ungewöhnlichen Show-Run. Max Verstappen, der wohl jüngste Formel-1-Pilot aller Zeiten raste mit dem Weltmeisterauto von Sebastian Vettel über den Hahnenkamm. Vor rund 3.000 Zuschauern eröffnete der Niederländer inoffiziell die Formel-1-Saison 2016. Für den Red Bull Youngstar war es nicht leicht, auf dem mit Ski-Toren ausgeflaggten Kurs, den Grip zu halten. Schließlich galt es die mehr als 750 PS des RB7 auf den Schnee zu bringen. Da auch Spikes nichts gebracht hätten, wurden für die dicken Formel-1-Reifen extra Schneeketten angefertigt. Der Kurs startete unmittelbar hinter dem Starthaus, aus dem sich die Skirennläufer kommende Woche, anlässlich der 76. Hahnenkamm-Rennen, auf die Streif wagen. Der junge Niederländer schien jedoch froh zu sein, dass er ein F1-Rennauto und keine Ski unter sich hatte.