HKR 2018

Fill gewinnt die Hahnenkamm-Abfahrt

Fill gewinnt die Hahnenkamm-Abfahrt
23.01.2016

Dominik Paris, Christof Innerhofer - zum Favoritenkreis in der Abfahrt zählten durchaus einige italienische Athleten. Doch am Ende stand mit Peter Fill ein Überraschungssieger am Podest, der in Kitzbühel zum zweiten Weltcuptriumph seiner Karriere fuhr. Mit einer überragenden Fahrt über die gesamte Strecke setzte sich der Südtiroler vor zwei weiteren Überraschungen durch. Denn auch mit Beat Feuz und Carlo Janka war auf dem Podest nicht unbedingt zu rechnen gewesen. Denn sowohl der Berner Feuz als auch der Obersaxener Janka hatten in beiden Trainings unter der Woche nicht zu den besten gezählt, schafften es allerdings mit einer starken Fahrt nach vorne. Im Fokus standen allerdings nicht nur die siegreichen, sondern leider auch die gestürzten Athleten. Georg Streitberger und Hannes Reichelt mussten nach ihren Unfällen am Hausberg mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus St. Johann geflogen werden, Aksel Lund Svindal konnte die Strecke allein verlassen. Wir wünschen allen gestürzten Atlethen gute Besserung! Am Ende hatte die FIS-Jury eine schwierige Entscheidung zu treffen: Die eintreffende Wetterfront zwang die Verantwortlichen dazu, das Rennen nach 31 Läufern abzubrechen.