HKR 2023

Merci, Beat!

21.01.2023

Am Samstag ging bei uns in Kitzbühel eine fantastische Skikarriere zu Ende. Am 10. Dezember 2006 feierte Beat Feuz auf der Reiteralm sein Weltcup-Debüt, zu Mittag fuhr er auf der Streif das letzte Mal über die Ziellinie (und landete auf Platz 16). Sein Trikot zierte die Nummer 217 für seine 217 Starts im Weltcup. 

Die Kitzbühel-Bilanz des Olympiasiegers und Weltmeisters ist atemberaubend: 28 Mal stand er hier am Start, holte drei Abfahrtssiege, wurde fünfmal Zweiter und einmal Dritter. 

Des Schweizers allererstes Rennen in der Gamsstadt datiert vom 17. Jänner 2002. Damals ging Beat Feuz im Juniors Race an den Start und wurde mit seinen Teamkollegen Vierter. Gewonnen hat Österreich und zur rot-weiß-roten Auswahl gehörte Kathrin Triendl, Beats Lebensgefährtin. Ob es zwischen den beiden damals schon gefunkt hat, wissen wir nicht. Aber wir wünschen Beat, Kathrin und ihren beiden Kindern das allerbeste für die Zukunft. Auf viele Wiedersehen bei uns in Kitzbühel!

Foto © K.S.C./Julian Jamnig


Verwandte Beiträge

Wir sagen Danke
 2023/01/24
Termine vormerken!
 2023/01/22