HKR 2018

„Super Zustand von Streif und Ganslern“

„Streif und Ganslern sind in einem sehr guten Zustand“. FIS-Renndirektor Hannes Trinkl bestätigt nach der heutigen Schneekontrolle das 77. Hahnenkamm-Rennen und die Europacup-Abfahrt. Die kalten Temperaturen in den vergangenen Wochen und den Neuschnee der letzten Tage nutzen die Mitarbeiter der Bergbahn AG Kitzbühel optimal, um die Rennstrecken in einem hervorragenden Zustand an das Organisationskomitee Hahnenkamm-Rennen zu übergeben. Die gesamte Strecke ist grundpräpariert. Das Pistenteam wird in den kommenden Tagen den Feinschliff der Rennstrecken vornehmen. „Eine wahnsinnig gute Leistung, die die Bergbahn im Bereich der Beschneiung und Maschinenpräparierung geleistet hat“, hebt Abfahrtspistenchef Herbert Hauser die Arbeit hervor. Gemeinsam mit OK-Chef Michael Huber, Rennleiter Axel Naglich und Pistenchef Herbert Hauser prüfte FIS-Renndirektor Hannes Trinkl die Rennstrecken Streif, Streifalm und Ganslern. Bereits am 14. Jänner um 10:15 Uhr wird das erste Europacup-Training gefahren. Für den Weltcup geht es mit dem ersten Abfahrtstraining am 17. Jänner und 11:30 Uhr (tbc) los. Das gesamte Sportprogramm    

Voriger Beitrag Nächster Beitrag