HKR 2018

Das Treffen der Skilegenden

Das Treffen der Skilegenden
21.01.2016
Eine Veranstaltung hat am Donnerstag in der Rennwoche Tradition: Der K.S.C. heißt ehemalige Sieger von Streif und Ganslernhang alle Jahre bei einem Legendentreffen in Kitzbühel willkommen. Ein Stammgast der Hahnenkamm-Rennen ist Sepp Ferstl. "Nirgendwo auf der Welt ist man als Ex-Rennläufer mehr willkommen, als in Kitzbühel", ist er überzeugt. Der fünffache Gesamtweltcupsieger Marc Girardelli nutzte die Gelegenheit zum Fachsimpeln mit Anton "Jimmy" Steiner (Hahnenkammsieger 1979) und Fritz Strobl, seit 1997 Streckenrekordhalter auf der Streif. "Ich bin froh, dass ich hier nicht mehr runterfahren muss", lächelt Girardelli, obwohl ihn nicht nur drei Kombinations- und drei Slalomsiege mit Kitzbühel verbinden, sondern auch der Abfahrtstriumph auf der Streif 1979, den er als einen seiner wichtigsten Siege in seiner Laufbahn bezeichnet. Die Kitzbüheler Ski- und Trainerlegende Hias Leitner hingegen war wie immer im Gespräch mit seinen "Buam", seinen ehemaligen Schützlingen Manfred Pranger und Mario Matt. "Ich werde dem Mario heuer eine ganz neue Perspektive von Kitzbühel zeigen", versprach Pranger schmunzelnd. "Immerhin habe ich ein Jahr vor ihm die Karriere beendet - ich bin also schon ein richtiger Kitz-Insider."