HKR 2018

Exakte Zeitmessung dank Longines

Für die Zeitmessung bei den 76. Hahnenkamm-Rennen ist wieder der langjährige Partner Longines verantwortlich. Die Schweizer Uhrenmarke übernahm diese Aufgabe in Kitzbühel erstmals 1948 und hat bis heute bei nicht weniger als 50 Weltcuprennen in Kitzbühel als Zeitnehmer fungiert. Die Uhrenmanufaktur eine sehr enge Verbindung mit der Gamsstadt aufgebaut. Longines hat an der technischen Weiterentwicklung der Veranstaltung mitgewirkt und eine Vielzahl von Innovationen eingeführt, mit der die Messung der Rennzeiten präzisiert und die Begeisterung der Zuschauer gestärkt wurden. Das Unternehmen freut sich, für die Saison 2015/2016 eine nochmals optimierte Entwicklung in der Zeitmessung vorstellen zu können: Eine Fotozelle namens „Snowgines“, die eine verbesserte Messung der Geschwindigkeit sowie der Zwischen- und Endzeiten der Skiläufer ermöglicht. Diese Fotozelle funktioniert auf einer Distanz von mehr als 200 Metern auch durch die Sicherheitsnetze und ermittelt die Geschwindigkeit der Skifahrer bis 200 km/h bei allen Wetterbedingungen.

Voriger Beitrag Nächster Beitrag