HKR 2019

FIS-Inspektion auf Streif und Ganslern

v.l.: HKR Rennleiter Axel Naglich, OK-Chef Michael Huber, die FIS Renndirektoren Hannes Trinkl und Emanuel Couder mit FIS Chief Renndirektor Markus Waldner.
31.08.2017

FIS Chef-Renndirektor Markus Waldner, sowie die beiden FIS Renndirektoren Hannes Trinkl und Emanuel Couder statten alljährlich in den Sommermonaten den Weltcup-Veranstaltern einen Besuch ab. Ziel ist, gemeinsam mit dem Organisationskomitee, die Qualität der Weltcup Rennen zu erhöhen und aktueller Informationsaustausch.

Gemeinsam mit Hahnenkamm-Rennleiter Axel Naglich, OK-Chef Michael Huber sowie den wesentlichen Verantwortlichen der Rennstrecken „Streif“ und „Ganslern“ wurden die 78. Hahnenkamm-Rennen 2018 vorbesprochen und viele Details diskutiert. Für die kommenden Monate sind nun einige Punkte zur Umsetzung vorgemerkt. Der schriftliche Inspektionsbericht wird dann mit der FIS-Herbstsitzung, Anfang Oktober, offiziell finalisiert.


Verwandte Beiträge

Technik Pur entlang der Streif

15.01.2019 08:06 4
Jährlich folgen Investitionen Zuschauer kennen die Arbeiten auf den Rennstrecken oder im Stadionbereich. Das sind sichtbare Gewerke, jedoch die Technik, die dahintersteckt wird kaum wahrgenommen....

Technik Pur entlang der Streif
Ein Fest der Nationen

20.12.2018 11:47
Athleten aus 27 Nationen haben sich angemeldet. Der Sportgedanke gilt, alle Menschen stehen im Mittelpunkt, ganz gleich welcher Nation. Das „Fest der Nationen und Generationen“ am Hahnenkamm...

Ein Fest der Nationen