HKR Kitzbühel

FIS-Inspektion auf Streif und Ganslern

v.l.: HKR Rennleiter Axel Naglich, OK-Chef Michael Huber, die FIS Renndirektoren Hannes Trinkl und Emanuel Couder mit FIS Chief Renndirektor Markus Waldner.
31.08.2017

FIS Chef-Renndirektor Markus Waldner, sowie die beiden FIS Renndirektoren Hannes Trinkl und Emanuel Couder statten alljährlich in den Sommermonaten den Weltcup-Veranstaltern einen Besuch ab. Ziel ist, gemeinsam mit dem Organisationskomitee, die Qualität der Weltcup Rennen zu erhöhen und aktueller Informationsaustausch.

Gemeinsam mit Hahnenkamm-Rennleiter Axel Naglich, OK-Chef Michael Huber sowie den wesentlichen Verantwortlichen der Rennstrecken „Streif“ und „Ganslern“ wurden die 78. Hahnenkamm-Rennen 2018 vorbesprochen und viele Details diskutiert. Für die kommenden Monate sind nun einige Punkte zur Umsetzung vorgemerkt. Der schriftliche Inspektionsbericht wird dann mit der FIS-Herbstsitzung, Anfang Oktober, offiziell finalisiert.


Verwandte Beiträge

NEUWAHL FIS PRÄSIDENT

04.06.2021 15:37 4
Auch der Kitzbüheler Ski Club hat gespannt auf den Online FIS Congress am 4. Juni 2021 geschaut, welcher als Hauptpunkt die Neuwahl des FIS Präsidenten umfasst hat

NEUWAHL FIS PRÄSIDENT
Neues Programm & Kartenverkaufssystem der 82. Hahnenkamm-Rennen 2022

21.05.2021 13:55
Waren vergangenen Winter keine Zuschauer zu den Kitzbüheler Skirennen zugelassen, erhofft man sich doch für das Folgejahr eine Verbesserung der Gesamtsituation.

Neues Programm & Kartenverkaufssystem der 82. Hahnenkamm-Rennen 2022