HKR 2018

Hahnenkamm-Preisgeld fixiert!

Die Vereinsleitung des Veranstalters Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) hat das Preisgeld für die 76. Hahnenkamm-Rennen mit Euro 645.000 festgelegt. Am ersten Renntag Freitag, 22. Jänner, ist für Super-G und Kombination gemeinsam ein Betrag von Euro 265.000 budgetiert. Für die beiden Rennen Samstag und Sonntag nochmals eine Steigerung mit Euro 380.000, aufgeteilt in jeweils Euro 190.000 pro Renntag. Abfahrts- und Slalomsieger streichen jeweils Euro 70.300 ein. Wie bereits in den vergangenen Jahren erhalten alle Platzierten bis Rang 30 in der Gamsstadt ein Preisgeld. „Neu ist, dass 2016 das Preisgeld auch bei der Alpinen Kombination bis zum 30. Rang ausbezahlt wird, bisher nur für die Athleten von Rang 1 bis 15“, betonte OK-Chef Michael Huber. „Es ist für den Veranstalter jedes Jahr eine erneute Kraftanstrengung eine Steigerung zu erreichen, diese Rekordsumme ist nur dank der Vermarktung mit unseren Sponsoren und Fernsehpartnern auf höchstem Niveau möglich“. Für Rennleiter Axel Naglich ist von besonderer Bedeutung, dass die Aufteilung auch auf die Folgeränge passen, denn: „Das Preisgeld soll die Anerkennung gegenüber der außergewöhnlichen sportlichen Leistungen aller Teilnehmer auf Streif und Ganslern zum Ausdruck bringen“. 

Downloads


Voriger Beitrag Nächster Beitrag