HKR 2020

Interview Gilles Roulin

Interview Gilles Roulin
24.01.2019

Gilles Roulin, Schweizer Abfahrer und Streif Europacup Sieger 2017 hat sich vor den Hahnenkammrennen für ein Interview Zeit genommen. Er spricht über seine Kitzbühel Erfahrungen, seine Karriere und hat auch eine Botschaft an alle jungen Athleten.

Gilles, du hast 2017 die erste Europacup Abfahrt hier auf der Streif gewonnen, wie hast du diesen Sieg erlebt?

Es war ein sehr schönes Gefühl für mich. Der Sieg kam damals sehr überraschend, denn es war mein erster Europacup Sieg und dann gerade in Kitzbühel, das ist etwas ganz Spezielles. Der Sieg hat mir natürlich viel Selbstvertrauen gegeben und war ausschlaggebend für den Rest meiner Saison.

Du hast in dieser Saison die Gesamtwertung des Europacups gewonnen, wie entwickelte sich seitdem deine Karriere als Weltcupathlet?

Es ist sehr gut für mich gelaufen, letzte Saison konnte ich in jedem Weltcuprennen punkten, das hat mich sehr gefreut. Ich bin dadurch in der Abfahrtswertung in die ersten 20 gekommen und bin sehr stolz darauf, dass ich den Anschluss an den Weltcup so schnell finden konnte. Die Saison 18/19 begann etwas problematisch für mich, aber in den letzten Rennen konnte ich meine Form wieder steigern und hoffe, dass ich auch in Kitzbühel an dieser Form weiterarbeiten kann.

Was ist für dich das Spezielle an Kitzbühel? Und was sind deine Ziele für dieses Wochenende?

Kitzbühel ist ein Mythos. Es ist unglaublich, was für eine Geschichte rund um dieses Rennen herrscht. Kitzbühel ist ein Spektakel, und das vollkommen zu Recht. Ich als Athlet bin sehr gerne hier, die Strecke ist eine große Herausforderung, sie verlangt uns Fahrern alles ab und dieser Herausforderung stelle ich mich gerne. Ich will dieses Wochenende angreifen und meine Platzierung vom letzten Jahr (26) toppen.

Du bist gerade dabei dich im Weltcup zu etablieren, was kannst du jungen Sportlern mitgeben, die es dir gleichtun wollen?

Es ist immer wichtig, ein Ziel vor Augen zu haben und zu wissen, wofür man arbeitet. Natürlich soll man immer Spaß haben bei dem, was man macht. Am wichtigsten ist, dass man gesund bleibt, denn die Gesundheit ist die Basis für alles. Und mit etwas Glück und viel Fleiß ist alles möglich.

Foto © K.S.C.


Verwandte Beiträge

Hansi Hinterseer – Interview

26.01.2019 11:30
Herr Hinterseer, haben Sie sich jetzt die Zeit genommen, um die ganze Woche hier beim Hahnenkamm dabei zu sein...

Hansi Hinterseer – Interview
„Ich war besessen von der Streif“ - Hahnenkamm-Champion Daron Rahlves im Interview

25.01.2019 07:45
Abfahrtssieger 2003, Super-G-Sieger 2004: Daron Rahlves und die Streif – das ist eine besondere Liebesbeziehung. Der ehemalige...

„Ich war besessen von der Streif“ - Hahnenkamm-Champion Daron Rahlves im Interview