HKR 2019

Portrait: Dominik Paris

25.01.2019

Die Oberschenkel brennen, die Zuschauer jubeln und die Fahrzeit im Ziel leuchtet grün auf. Ein Abfahrtssieg in Kitzbühel ist etwas Besonderes. Drei Abfahrtssiege sind gewaltig – und er hat sie auf seinem Konto: der Südtiroler Dominik Paris.

In den Jahren 2013, 2017 und 2019 winkt er vom obersten Treppchen und stemmt die Goldene Gams in die Höhe. 2015 auch, aber dort mit einem Super-G Pokal.

Sein Rezept für den dritten Abfahrtssieg am Hahnenkamm: „Kraft, Technik und ein extremer Wille.“ Und es scheint zu wirken: seit seinem ersten Weltcupsieg in Bormio 2012 steht der Name des Südtirolers auf den Favoritenlisten für die schnellen Disziplinen im Weltcup. Insgesamt zwölf Mal raste der knapp 100-Kilo-Mann allen davon, siegte und beweist auch in diesem Jahr auf der Streif sein Können. 1:56.82 ist die Zeit, die er benötigt hat, die 3312m lange Streif zu bezwingen. Und falls Dominik Paris seine fast schon unheimliche 2-Jahres-Siegesserie so weiterführt, freuen wir uns auf 2021.

Rennbericht Abfahrt 2019

Foto © K.S.C.


Verwandte Beiträge

Photo: KSC/EXPA/Johann Groder

25.01.2019 19:00
Großartige Stimmung herrschte bei der heutigen Siegerehrung für die Königsdiziplin Abfahrt im Zielgelände. Die Top 5 des Rennens durften sich...

Einzigartige Stimmung bei der Siegerehrung der heutigen Abfahrt
Photo: AS-Photography

25.01.2019 13:40 6
Er gewann sie bereits 2013 und 2017 – jetzt krönte er sich zum dritten Mal zum Abfahrtssieger auf der berühmt-berüchtigten Streif: Dominik Paris...

Dritter Streich: Südtiroler Paris gewinnt erneut Streif-Abfahrt