HKR 2018

Streif-Film - feiert USA-Premiere

Streif-Film - feiert USA-Premiere
10.11.2015
New York, 4. November 2015.  Ein Stückchen Hahnenkamm in Manhattan: Am gestrigen Abend erlebten 250 Gäste die amerikanische Uraufführung der österreichischen Erfolgsdoku STREIF – ONE HELL OF A RIDE. Neben Kärntner Regisseur Gerald Salmina („Mount St. Elias“) und Extrem-Skifahrer Axel Naglich (Rennleiter Hahnenkamm-Rennen) war auch US-Skistar und Streif-Sieger Daron Rahlves nach New York gereist, um den Film auf der großen Leinwand zu erleben. „Dass der Film im Amerika gezeigt wird ist natürlich etwas ganz Besonderes und es zeigt, dass die Emotionalität die wir einfangen wollten keine Sprache braucht. Für uns stand immer die außergewöhnliche Leistung der Athleten im Vordergrund und das ist etwas das auch in Amerika anerkannt wird und die Menschen hier begeistert,“ so Gerald Salmina. Der minutenlange Applaus zum Ende des Films war die Bestätigung dafür, dass sich aller Aufwand gelohnt hat – allein für die englische Version des Films wurden noch einmal über drei Monate im Schnitt verwendet und alle deutschsprachigen Athleten zurück ins Studio geholt, um ihre Filmszenen auf Englisch einzusprechen. Von dem Ergebnis kann sich in den folgenden Monaten auch der Rest der USA überzeugen: STREIF geht ab sofort im Verleih von Warren Miller Entertainment auf Film-Tour durch Amerika. Weitere Informationen unter www.streif-film.at. Die österreichischen Fans können indes im eigenen Wohnzimmer mit den Ski-Helden mitfiebern: Am 12. November erscheint STREIF – ONE HELL OF A RIDE auf DVD, Blu-Ray und als limitierte, exklusive Legenden-Edition (Vertrieb: Eurovideo/Hoanzl). International wird die Erfolgsgeschichte von STREIF bereits nächste Woche weitergeschrieben: Am 07. November läuft der Film im Rahmen des Banff Mountain Film Festivals in Kanada.