HKR 2020

Super-G-Sieger Kjetil Jansrud: Das Lächeln ist zurück

24.01.2020

Eine norwegische Erfolgsgeschichte: Jansrud fährt an diesem strahlenden Freitag auf Platz 1, gefolgt von seinem Landsmann Aleksander Aamodt Kilde. Selbst freut er sich riesig über den Sieg, gab es doch zuvor eine längere Durstrecke ohne jeglichen Podestplatz im heurigen Winter.

„Das ist natürlich unglaublich, hier in Kitzbühel zu gewinnen. Ich bin sehr zufrieden.“

Der sympathische Norweger blickt bereits auf einige Erfolge zurück, der wohl größte war jener in der Saison 2014/15: Dort gewann er die Abfahrts- und Super-G-Disziplinenwertung und holte sich Gold bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi im Super-G. Zudem konnte der 34-Jährige im schwedischen Åre 2019 einen WM- Abfahrtstitel ergattern. Hinzu kommen vier weitere olympische Medaillen. Seit 2003 holte er insgesamt 22 Weltcup-Siege.

Es ist nicht das erste Mal, dass er in der Gamsstatt auf dem Stockerl steht. Schon zuvor gewann er die Abfahrt vor fünf Jahren und wurde Zweiter im Super G (2018).

Mit Kitzbühel verbindet der heurige Super-G Sieger aber nicht nur das Positives: Im Vorjahr brach er sich bei einem Sturz auf der Streif die Hand. Das Comeback erfolgte jedoch schneller als erwartet: Nur 18 Tage nach seiner Verletzung wurde er sogar Weltmeister.

Und spätestens nach dem heutigen Tag steht eines fest: Kitzbühel und die Streif werden zukünftig wieder ein Lächeln auf das Gesicht des Norwegers zaubern.

Foto © SPIESS / AS-PHOTOGRAPHY


Verwandte Beiträge

Französische Slalomstars am Hahnenkamm

24.06.2022 16:57 22
Zwei französische Ausnahmeathleten, drei Triumphe auf dem Ganslern. Am Freitag haben Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln der Hahnenkammbahn in Empfang genommen.  

Französische Slalomstars am Hahnenkamm
„BERÜHMT, BERÜCHTIGT & HEISS BEGEHRT“

22.06.2022 11:23 17
Das Hahnenkamm-Plakat 2023

„BERÜHMT, BERÜCHTIGT & HEISS BEGEHRT“