HKR 2018

Tag des Peter Fill

Tag des Peter Fill
24.06.2016

Jeder Skirennläufer, der einmal am Hahnenkamm gewonnen hat, darf sich über seine „eigene“ Gondel freuen. Heute war für den Hahnenkamm-Abfahrtssieger 2016, dem Südtiroler Peter Fill, der große Tag. Bergbahn Vorstand Sepp Burger hat Fill die Gondel Nr. 24 überreicht. Rund 200 Familienmitglieder, Fans, Freunde, Trainer und HKR-Funktionäre haben sich bereits frühmorgens am Fuße des Hahnenkamms getroffen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde um 10 Uhr die Zeremonie in der Talstation der Hahnenkammbahn eröffnet. Tourismus Präsidentin Signe Reisch bedankte sich beim Abfahrtssieger dafür, dass seine Fans so zahlreich mit nach Kitzbühel gekommen sind. K.S.C. Präsident und OK-Chef der Rennen Michael Huber gratulierte und berichtete, dass Fill bereits im Jahr 2003 das erste Mal in der Gamsstadt am Start stand. Damals endete das Rennen mit dem 47. Rang und bei einem Interview sagte der Südtiroler: „Früher oder später kommt der Peter“. Dieses Versprechen hat Peter Fill auf jeden Fall eingehalten. Bildergalerie „Ich freue mich total“, strahlte der Südtiroler. Unzählige Fotos wurden „geschossen“, immerhin waren Vertreter der FISI (Ferderazione Italiana Sport Invernali), der Gruppo Sportivo Carabinieri und Trainer dabei. Der Fan-Club und die gesamte Familie Fill, die Mitglieder des OK-Wolkenstein-Ritts aus Kastelruth waren überwältig über die Ehre, die dem Abfahrtssieger entgegengebracht wurde. Besonders freuten sich junge Sportler aus Nals/Südtiroler, von den „Sun Shine Racers“, die zufällig am Hahnenkamm unterwegs waren, sie bekamen „ihr“ Foto mit dem Sieger. „Danke an euch alle, was es bedeutet auf der Streif zu gewinnen, wurde mir erst jetzt klar“, strahlte Peter Fill, „Im Sommer hier am Start zu stehen und noch einmal den 23. Jänner Revue passieren zu lassen ist schon Extraklasse“.