HKR 2018

Das Hahnenkamm Junior Race

Das Hahnenkamm Junior RaceDas Hahnenkamm Junior RaceDas Hahnenkamm Junior RaceDas Hahnenkamm Junior RaceDas Hahnenkamm Junior RaceDas Hahnenkamm Junior Race

Die Ski-Weltelite von morgen

Seit den Tagen des Gründervaters Franz Reisch gehört die Nachwuchsförderung zu den Kernaufgaben des K.S.C. Damals, 1904, wurden 25 Paar Ski besorgt und einheimischen Buben gegeben, die sich die „Bretteln“ sonst niemals hätten leisten können. Den Skiunterricht gab’s von Franz Reisch persönlich und gratis dazu. Damit schuf er die Voraussetzung für den späteren Erfolg der Kitzbüheler Ski-Athleten.  

Ein besonderes Ereignis für den Nachwuchs ist seit 2001 das Junior Race. Bei diesem Wettbewerb können sich die Nachwuchstalente im alpinen Skisport messen. Das Rennen wird als Mannschaftswettbewerb abgehalten. Die Nachwuchs-Chefs aller Alpenländer nominieren die hoffnungsvollsten Skitalente der 14- und 15- Jährigen (U16).

Jeweils am ersten Trainingstag der Hahnenkamm- Abfahrt treten die jungen Nachwuchssportler an und geben in einem Riesenslalom und einem Slalom ihr Bestes. Los geht’s um 10 Uhr für jeweils vier Mädchen und Buben pro Team mit dem Riesenslalom auf dem Ganslernhang. Nach dem Training der Abfahrtsstars, das die Youngsters von der Tribüne aus verfolgen dürfen, fällt im Slalom um 13.15 Uhr die Entscheidung.

Ganz so streng, wie bei den Großen, geht es freilich noch nicht zu. Wird einmal ein Lauf verpatzt, dann ist damit noch nicht der Sieg der gesamten Mannschaft verloren. Einzelne Resultate können gestrichen werden. Das beste Team darf den Siegerpreis im Zielstadion entgegen nehmen. Stilecht handelt es sich dabei um Miniaturen der berühmten Kitzbüheler Gams.  

Die große Kulisse, bei der sie ein erstes Mal Hahnenkamm-Luft schnuppern können, ist für die Jugendlichen ein eindrucksvolles Erlebnis.

„Es ist eine Sensation für die jungen Athleten im Rahmen des besten Weltcuprennens selbst bei einem Rennen teilnehmen zu dürfen, das spornt sie natürlich auch zu bemerkenswerten Leistungen an.“ Hannes Trinkl, ehemaliger ÖSV-Fahrer, Weltmeister  und FIS-Renndirektor.

Professionell geht es auch abseits der Piste zu: Am Renntag ist die „Juniors Lounge“ im Zielhaus für die Nachwuchsteams reserviert. Dort können sich die jungen Sportler aufwärmen und stärken. Der Zugang ist ausschließlich mit Akkreditierung möglich. Und vor dem Rennen können sich die Jungen bei einem „Sportlerabend“ kennen lernen – ganz wie die Profis. Darüber hinaus übernimmt der K.S.C. die Aufenthaltskosten mit Hotel und Verpflegung für acht Junioren (U16) und bis zu drei Trainer pro Team. Zudem erhält jedes Team die Benzinkosten für zwei Busse erstattet. Das Siegerteam erhält als Preis ein Sport-Fördergeld.

Auch die Zuschauer können sicher sein: Unter den Siegern, deren Namen ihnen heute noch unbekannt waren, befinden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit einige Stars von Morgen. So waren Marcel Hirscher (AUT) in den Jahren 2003 und 2004, Dominik Paris (ITA) im Jahr 2004, Beat Feuz (SUI) 2002, Mathias Mayer (AUT) und der Deutsche Fritz Dopfer (2001) beim Junior Race in Kitzbühel am Start. Nicht weniger prominent ist die Liste bei den Damen mit Tina Weirather (LIE), Anna Fenninger (AUT), Kathrin Zettel (AUT), Susanne Riesch (GER), Gina Stechert (GER), Katharina Dürr (GER) und Denise Feierabend (SUI).  

 

  • EHRENTAFEL HAHNENKAMM JUNIORS

    Nr. Jahr Team Damen Herren   1 2001 Tirol…
    Nr. Jahr Team Damen Herren  
    1 2001 Tirol 1 GEISLER Martina, TRIENDL Kathrin, DAUM Alexandra, STRENG Simone ORGLER Michael, SCHEIBER Dominik, SCHWEINBERGER M., GSTREIN Marcel  
    2 2002 AUT 1 STRENG Simone, TRIENDL Kathrin, SCHAFFER Andrea, Breuer Doris FUCHS Marko, PROMOK Franz, SCHEIBER Florian, UNTERBERGER Johannes  
    3 2003 AUT 1 FENNINGER Anna, HANAUSEK Katrin, POMBERGER Martina, TIPOTSCH Nina FUCHS Marco, GASSER Gerd, HIRSCHER Marcel, HOCHRIESER Christian  
    4 2004 Tirol WOPFNER Stefanie, NEUNER Jessica, KRÖLL Stefanie, KRAPPINGER Ursula TRIENDL Armin, CEIPEK Rene, WALSER Christoph, NAGILLER Roman  
    5 2005 AUT 1 KRÖLL Stefanie, PEMKOPF Evelyn, HOLLAUS Christine, MORIK Michelle, PÖLZGUTTER Benjamin, WALDER Christian, MAYER Matthias, HIRSCHBÜHL Christian  
    6 2006   Rennen geplant, ausgeschrieben, jedoch abgesagt    
      2007 2009 Keine Rennen ausgeschrieben, wegen Beförderungsproblem Ganslern    
    7 2010 Tirol MAIR Chiara, SPORER Marie-Therese, RIEDL Julia, AGER Christina ANNEWANTER Manuel, PITTERLE Martin, ERLER Tobias, SAMS Johannes  
    8 2011 AUT 1 ORTLIEB Nina, STÜCKLER Claudia, WIRTH Paulina, GROSSHAUPT Julia GRAF Mathias, PERTL Adrian, STÜCKLBERGER Martin, SCHWAIGER Sebastian  
    9 2012 SLO JURKOVIC Zaklina, KLANCISAR Kaia, PANCUR Lara, SLOKAR Andreja RUPNIK Matevz, LACEN Rok, KRALI Zan, RAKOVIC Andraz  
    10 2013 SUI GOOD Nicole, GANTENBEIN Talina, WESSNER Gina, ROHNER Cecile BERTHER Rafael, CAPLAZI Moreno, GUTKNECHT Yannick, HEHLI Gian-Andrea  
    11 2014   Rennen geplant, ausgeschreiben, abesagt    
    12 2015 Tirol RIML Sophie, SCHWAIGER Magdalena, ASTNER Nina THAURER Stefan, KOHLER Matthias, GSTREIN Luca  
    13 2016 AUT 1 RETTENWENDER Anna, GRILL Lisa, SCHÖRGHOFER Alina HÖLLER Elias, OBERHAMMER Simon, MEIßL Christoph  
      2017   nicht geplant, wegen Europacup    
    14 2018