HKR 2018

Kitzbüheler Slalom-Triumph am Ganslernhang

20.01.2016

Bei den 34. Hahnenkamm-Rennen feierte Österreich einen Slalom-Doppelsieg: Mit Hansi Hinterseer stand nach 13 Jahren endlich wieder ein Österreicher ganz oben am Podest. Der damals 19-Jährige Hansi Hinterseer gewann am Ganslernhang vor seinem Teamkollegen Johann Kniewasser. Damit ging für Österreich eine lange „Durststrecke" zu Ende: Es hatte immerhin 13 Jahre gedauert, bis endlich wieder ein rot-weiß-roter Slalom gefeiert werden konnte. Hinterseer deklassierte nicht nur die Konkurrenz – er war der letzte Kitzbüheler, der am Hahnenkamm gewonnen hat. Insgesamt sechs Weltcupsiege gehen auf das Konto des mittlerweile 62-Jährigen, der bei der WM in St. Moritz(1974) eine Silbermedaille gewann. Noch eine Kuriosität der Hahnenkamm-Rennen von 1974: Der Deutsche Sepp Ferstl erlitt im Trainingssturz schwere Beckenprellungen und kam in der Abfahrt trotzdem als Achter ins Ziel.