HKR 2020

Der Umwelt zuliebe…

Der Umwelt zuliebe…
22.01.2020

Eine kleine Bitte an euch, ein großer Beitrag für unsere Umwelt

Wir bitten um eure Unterstützung: Verzichtet auf Styropor sowie auch auf Konfetti und feuert eure Idole umweltfreundlich an! Bewährte Mittel seit Jahren sind bspw. das Klatschen und Zujubeln: einfach und umweltfreundlich. 

Wir bitten euch, der Umwelt zu liebe, Utensilien wie Styroporplatten, Konfetti usw. nicht auf das Veranstaltungsgelände mitzunehmen. Die Umwelt wird es uns allen danken. Denn diese Materialien hinterlassen Spuren, die nur schwierig beseitigt werden können.

Konfetti sowie Styropor-Platten sind populäre Utensilien der Zuschauer. Auf diese solltest du jedoch am Rennwochenende verzichten, da sie nicht biologisch abbaubar sind und uns über Jahrhunderte überdauern. Die Plastikbestandteile sind vor allem auf der Piste fast unmöglich aufzulesen und werden durch die Pistenraupen in den Schnee beziehungsweise in den Untergrund eingearbeitet und verweilen ewig in der Natur. Wenn der Schnee im Frühjahr geschmolzen ist, werden die Materialien immer noch auf den Böden bzw. Feldern auffindbar sein. Diese sehr kleinen Stückchen aufzusammeln ist fast unmöglich…

Unsere alternativen Tipps gegen die Kälte:

  1. Die richtige Kleidung: Das Zwiebelprinzip & gutes Schuhwerk

Anstatt einer einzigen dicken Bekleidungsschicht, sollte man mehrere dünne Schichten übereinander tragen. Zwischen jeder Bekleidungsschicht befinden sich kleine Luftpolster die so als Isolierung gegen die Kälte dienen. Zudem ist das richtige Schuhwerk sehr wichtig. Erstens sollten die Schuhe rutschfest sein, da du dich die meiste Zeit auf kompakten Schnee bewegst. Zweitens schützen dich warme Schuhe vor der Bodenkälte.

  1. Mütze, Schal und Handschuhe

Das Gesicht und die Kopfhaut sind besonders kälteempfindlich, da sich dort besonders viele Nervenenden befinden. Deshalb solltest du keinesfalls auf eine Kopfbedeckung sowie Handschuhe verzichten.

Foto © K.S.C.


Verwandte Beiträge

Kein Slalom-Doppel in Kitzbühel

13.01.2021 16:26
​​​​​​​Aufgrund des bestehenden Verdachts eines Auftritts der britischen Virusmutation in der Region, werden die für 16. und 17. Jänner geplanten Slaloms von Kitzbühel nach Flachau...

Kein Slalom-Doppel in Kitzbühel
HKR NOSTALGIE 1966

13.01.2021 16:00
Bei seinem 8. Antreten feiert Karl Schranz (AUT) seinen 1. Sieg in Abfahrt und Kombination und stellt einen neuen Streckenrekord mit 2:16,63 auf (die erste Zeit unter 2:20,00).

HKR NOSTALGIE 1966