HKR Kitzbühel

Der Union Jack auf dem Hahnenkamm

Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) | alpinguin
30.05.2022

Am Freitag kehrte Slalomspezialist Dave Ryding (35) nach Kitzbühel zurück und nahm nach seinem Triumph auf dem Ganslernhang im Jänner seine Gondel der Hahnenkammbahn in Empfang. Großbritanniens erster Weltcup-Sieger ist nun auch der einzige Brite mit eigener Hahnenkamm-Gondel.  

„Ohne Frage, es ist das beste Jahr meines Lebens“, gibt Dave Ryding unumwunden zu. Der 35-jährige Brite kommt seit Jänner aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus. Erst sorgte er mit dem emotionalen Sieg auf dem Ganslernhang im Zuge der 82. Hahnenkamm-Rennen für den ersten Sieg eines Briten im Weltcup, dann folgte die Hochzeit mit Mandy und demnächst werden die Rydings zum ersten Mal Eltern. Am Freitag stand für den Slalomspezialisten aus Englands Norden der nächste Höhepunkt an: Fortan ziert sein Name eine eigene Gondel der Hahnenkammbahn.

Das offizielle Ski-Großbritannien vertrat bei der Zeremonie Lord Colin Moynihan, früherer Sportminister und ehemaliger Präsident des britischen Olympischen Komitees. Die Dimension von Dave Rydings Weltcupsieg umriss Moynihan so: „Sein Triumph auf dem Ganslernhang war eine Inspiration für Generationen. Vor allem für den britischen Skisport und insbesondere für viele junge Skiläufer, die das Gefühl hatten, sie schaffen es nie an die Spitze. Dave ist einer der größten Sportler unseres Landes.“

Michael Huber, der Präsident des Kitzbüheler Ski Clubs, erinnerte an die Anfänge in Dave Rydings Weg an die Spitze: „Dave ist im Alter von acht Jahren zum ersten Mal auf Plastikmatten gefahren, erst mit zwölf das erste Mal auf Schnee. Seine Vorbildwirkung für den Nachwuchs ist von einer immensen Bedeutung, denn er ist ein Beispiel, dass man Hahnenkammsieger werden kann, auch wenn man nicht immer die besten Voraussetzungen gehabt hat." Anton Bodner, Vorstandsvorsitzender der Bergbahn AG Kitzbühel, bedankte sich bei Dave Ryding „für die magischen Momente, die du uns beschert hast“, und auch er würdigte die Strahlkraft für den Skisport und weit darüber hinaus: „Wir brauchen Menschen wie Dave. Menschen, die uns inspirieren und die ein Vorbild für unsere Kinder sind.“

Dave Ryding zeigte sich gerührt und stolz auf sein Husarenstück auf dem verschneiten Ganslern am 22. Jänner 2022 – ein Tag für die Ewigkeit in Großbritanniens Skigeschichte. „Dieses Jahr ist sehr gut zu mir. Erst der Slalomsieg, dann die Hochzeit, bald kommt unser Baby und heute die Gondel – das ist weit mehr, als ich je erträumt habe“, sagt der 35-Jährige. Die Würdigung gab er aber umgehend weiter: „Der Sieg im Jänner war aber nicht nur für mich, sondern auch für meine Mannschaft, meine Teamkameraden, die Sponsoren, den Nachwuchs – und alle, die involviert gewesen sind.“ Die Gondel mit Dave Rydings Namen und dem Union Jack „bedeutet mir alles“, sagt der Engländer, „die Gondel zeigt, was ich erreicht habe, und das hier in einem skiverrückten Land wie Österreich. Es könnte nicht besser sein.“ Dave Rydings Kabine trägt übrigens die Nummer 70, eine Miniaturausgabe gab es für sein Zuhause in Tarleton.

Dave Ryding ist zwar der erste Weltcup-Sieger in Großbritanniens Geschichte, zwei Vorgänger in Kitzbühel gibt es aber dennoch: So avancierte Gordon Cleaver 1931 beim allerersten Hahnenkamm-Rennen zum Gewinner der Kombination, 1937 holte Evelyn Pinching den Sieg in der Abfahrt, die damals zum ersten Mal auf der neuen Rennstrecke Streif ausgetragen wurde. 

Fotos: Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) / alpinguin

Bildergalerie


Verwandte Beiträge

Yule jubelt über seine eigene Gondel

16.09.2022 00:54 8
Am 26. Jänner 2020 sorgte Daniel Yule auf dem Ganslernhang für den ersten Schweizer Slalomsieg seit 52 Jahren. Nun durfte er in Kitzbühel neuerlich jubeln: über seine eigene Hahnenkammgondel.

Yule jubelt über seine eigene Gondel
Helly Hansen verlängert die Partnerschaft mit den Hahnenkamm-Rennen

17.08.2022 11:01 7
Das norwegische Traditionsunternehmen Helly Hansen bleibt auch in Zukunft der offizielle Outdoor-Bekleidungspartner der Hahnenkamm-Rennen. Auch in den kommenden vier Jahren werden die...

Helly Hansen verlängert die Partnerschaft mit den Hahnenkamm-Rennen