HKR 2020

Die 80. Hahnenkamm-Rennen: Das passierte vor 50 Jahren

Foto: © K.S.C. Archiv
22.01.2020

Ganz schön was los bei den 30. Hahnenkamm-Rennen: Vor einem halben Jahrhundert gibt
es in Kitzbühel witterungsbedingt keine Abfahrt – dafür folgt eine ungewöhnliche Kombination.

Es ist die zentrale Frage der Hahnekamm-Rennen 1970: Soll die Abfahrt stattfinden oder nicht? Die Witterungsverhältnisse sind nicht optimal, das Rennen steht auf der Kippe. Es kommt zum Boykott durch Frankreichs Trainer Sulpice – und Kitzbühel sagt das Rennen ab.

Spektakel wird dann trotzdem geboten: Der KSC entscheidet sich für eine Kombination aus Riesentorlauf und Slalom – einzigartig in der langen Historie der Hahnenkamm-Rennen. Es ist das letzte Mal, dass ein Riesentorlauf-Bewerb in der Gamsstadt steigt. Triumphator ist der Schweizer Dumeng Giovanoli. In der Kombination geht er aber leer aus: Den Sieg holt sich nämlich der Franzose Patrick Russel. Slalom- und Kombinations-Zweiter wird Gustavo Thoeni
aus Italien.

Foto © K.S.C. Archiv


Verwandte Beiträge

Foto: KSC/Alpinguin

19.07.2021 16:17 19
Seit letzten Freitag steht die große Medaillenausstellung „Einblicke und Ausblicke“ im neuen Starthaus auf dem Hahnenkamm allen Fans bei freiem Eintritt offen.

K.S.C.-MEDAILLENAUSSTELLUNG FEIERLICH ERÖFFNET
In Erinnerung an Gian Franco Kasper, ​​​​​​​unseren Freund und K.S.C. Mitglied!

11.07.2021 10:28
Der Kitzbüheler Ski Club trauert um den langjährigen FIS Präsidenten, der am Samstag, 10. Juli 2021 nach kurzer aber schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben ist.

In Erinnerung an Gian Franco Kasper, ​​​​​​​unseren Freund und K.S.C. Mitglied!