HKR 2021

​​​​​​​Die Streif glänzt in voller Pracht

19.01.2021

Ein Großteil des Neuschnees ist von der Strecke, am Dienstag standen auf der Streif Feinarbeiten im Fokus. Dem Training am Mittwoch um 11.30 Uhr steht eigentlich nichts im Wege. Abgeschwungen wird ganz in „retro“ vor einer kleinen „Fahnen(mast)parade“. 

Unsere Teams, die Pistenmaschinen-Fahrer von KitzSki und die 71 Soldaten des Bundesheeres haben von Montag auf Dienstag wieder ganze Arbeit geleistet. Montagfrüh lagen auf der Streif noch rund 20 cm feinster Neuschnee, 24 Stunden später zeigte sich die Streif in nahezu rennfertigem Zustand. Am Vormittag standen Feinarbeiten an, die ausschließlich von Hand erfolgen. So musste vereinzelt noch an und zwischen den Zäunen geschaufelt, abschnittsweise gerutscht und an der Einfahrt in die Alte Schneise „gebaut“ werden: Hier entstand einer der Reservestarts für die Abfahrten. 

Das Ziel zeigt sich 2021 in einer Optik, wie es sie seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben hat: ohne Tribünen, ohne Stehplatzbereich für unsere Fans. Stattdessen wird eine alte Tradition wiederbelebt: die „Fahnen(mast)parade“. Fahnen waren von den 1950er- bis Anfang der 1990er-Jahre immer ein prägendes Bild des Ziels der Abfahrt und des Slaloms. Mit Errichtung der großen Tribüne ist dieses gestalterische Element verschwunden. Ohne Tribüne 2021 wird die Tradition wieder belebt. Das Ziel schmücken wieder die Fahnen der besten zehn Nationen in den Disziplinen Abfahrt und Slalom (aus der Weltcupsaison 2019/20).


Verwandte Beiträge

Ein herzliches Danke zum Abschluss

25.01.2021 16:32
Die 81. Hahnenkamm-Rennen sind am Montag, dem 25. Jänner, zu Ende gegangen. Zeit, allen Beteiligten und Fans danke zu sagen. 

Ein herzliches Danke zum Abschluss
Siegerehrung Resch Erwin - Wirnsberger Peter - Zurbriggen Pirmin

24.01.2021 17:13
Beat Feuz ist am Sonntag gelungen, was vor ihm nur acht weitere Athleten geschafft haben: einen Abfahrts-Doppelsieg auf dem Hahnenkamm. 

Die neun Doppelsieger auf der Streif