HKR 2018

Fanclubs nehmen Aufstellung

Die Kuhglocken der Schweizer Zuschauer sind im Zielgelände nicht zu überhören: Der Fanclub von Ferndando Schmed (Startnummer 33) ist aus Sargans extra nach Kitzbühel gereist, um "seinem" Rennläufer die Daumen zu drücken. "Wir werden ihn anfeuern und auf ein gutes Kitzbühel-Resultat hoffen."  Aus den Dolomiten an den Hahnenkamm gekommen ist der Fanclub von Eduardo Buzzi, der mit Nummer 59 ins Rennen startet: "Wir wünschen ihm alles, alles Gute, aber wir werden natürlich alle italienischen Athleten anfeuern."

Voriger Beitrag Nächster Beitrag