HKR 2020

Ferstl und Paris bei der Gondelübergabe - „Nächstes Jahr wieder!“

Ferstl und Paris bei der Gondelübergabe - „Nächstes Jahr wieder!“
03.08.2019

Der Vorstandsvorsitzende der Bergbahn AG Kitzbühel Dr. Josef Burger übergab an den Hahnenkamm-Super G Sieger 2019 Pepi Ferstl (GER) und Hahnenkamm-Abfahrtssieger 2019 Dominik Paris (ITA) heute „ihre“ Hahnenkammgondel. Die Zeremonie war wiederum herzlich und voller Emotionen und Erinnerungen. Besonders stolz war Pepis Vater, Sepp, der genau vor 40 Jahren die Hahnenkamm-Abfahrt gewann. Für Paris war es der vierte Sieg am Hahnenkamm.

Dr. Michael Huber, KSC Präsident und Vorsitzender der Hahnenkamm-Rennen, freute sich über das große Interesse und die vielen anwesenden Freunde, Fans und Medienvertreter. „Es ist immer wieder eine besondere Ehre die Sportler hier zu begrüßen!“ Mit dabei waren auch Felix Neureuther und Marco Büchel, die bereits eine Gondel erhielten. Sie wollten sich die Übergabe an Ferstl und Paris nicht entgehen lassen. Berührt war Sepp Ferstl, er gewann 1978 und 1979 in der Gamsstadt. „Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn auch der Sohn am Hahnenkamm gewinnt!“

Tourismuspräsidentin Signe Reisch und Bürgermeister Dr. Klaus Winkler hießen die Anwesenden herzlich willkommen. Burger übergab dazu eine besondere Auszeichnung an DSV-Trainer Wolfi Maier für den Einsatz. Maier: „Ich bin total überrascht und möchte sagen, ich übernehme diesen Preis stellvertretend für das gesamte Trainerteam.“  Es war wiederum eine gelungene Feier und Übergabe. Abschließend riefen alle: „Nächstes Jahr wieder!“

Bildergalerie