HKR 2019

Hahnenkamm-Einsatz für das Jägerbataillon 23

Hahnenkamm-Einsatz für das Jägerbataillon 23
15.01.2018

„Die Streif ist keine einfache Strecke, aber ich kann euch versprechen: ihr werdet viele Erinnerungen von diesem Erlebnis mit nach Hause bringen!“

Mit diesen Worten begrüßte Pistenchef Herbert Hauser das Jägerbataillon 23 aus Vorarlberg. Um 7.30 Uhr, kurz nachdem der Morgen anbrach, versammelten sich 100 Soldaten des Jägerbataillons 23 und wurden dort von OK-Chef Michael Huber, sowie von Pistenchef Herbert Hauser und Pistenchef-Stellvertreter Mario Weinhandl in Empfang genommen. Weil die Kommandanten vom Jägerbataillon 24 an die Südgrenze der Steiermark berufen wurden, kommen erstmals die Vorarlberger Pendants, die die ruhmhafte Aufgabe übernehmen, die Streif auf Vordermann zu bringen. Als Einsatzleiter fungiert Hauptmann Zech, die Position des Verbindungsoffiziers übernimmt Hanspeter Elmerer aus St. Johann.

100 Soldaten des Jägerbataillons 23 werden im Einsatz sein. Sollte Zusatzkontingent notwendig werden, kommen die weiteren 50 Mann vom Pionierbataillon 2 aus Salzburg.
Foto © K.S.C.


Verwandte Beiträge

Besprechung am Hausberg

13.09.2018 16:19 3
FIS Chef Renndirektor Markus Waldner sowie die beiden Renndirektoren Hannes Trinkl und Emanuel Couder weilten zwei Tage in der Gamsstadt zwecks Absprachen von notwendigen organisatorischen...

Hahnenkamm-Rennen starten in die heisse Phase
Hahnenkamm-Plakat 2020 gesucht - Zusammenarbeit stärkt

31.08.2018 13:20
Die Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft (BTV) und der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) schreiben gemeinsam einen Plakatwettbewerb für das 80. Hahnenkamm-Rennen 2020 aus.

Hahnenkamm-Plakat 2020 gesucht - Zusammenarbeit stärkt