HKR 2019

Pistenpräparierung läuft rund

Pistenpräparierung läuft rund
15.01.2018

Im vergangenen Sommer wurde die Streif von der FIS rehomologiert, ein regelmäßiger Vorgang zur Überprüfung der Rennstrecke. Trotz des hohen technischen Anspruchs der Streif „ging alles ohne Probleme“, bestätigt Pistenchef Herbert Hauser. Auch die Schneekontrolle Anfang Jänner verlief „dank dem vielen Naturschnee und der hervorragenden Beschneiung der Bergbahn“ einwandfrei.

An der Rennstrecke werden nur wenige Änderungen vorgenommen.

„Streckenmäßig bleibt die Streif einfach die Streif“

...sagt Hauser, „aber wir machen immer noch Verbesserungen und Neuerungen zur Sicherheit und den technischen Einrichtungen“. Auf die Frage, was die legendäre Rennstrecke für ihn einzigartig macht, antwortet er: „Jeder, der die Streif vom Starthaus angeschaut hat, weiß es. Es geht sofort steil weg in die Mausefalle, dann wird es noch anspruchsvoller in der Karussellkurve und am Steilhang. Bei der Hausbergkante geht’s für die Rennläufer mit 140 km/h in die Querfahrt. Es ist spektakulär von oben bis unten.“

Foto © K.S.C.


Verwandte Beiträge

Besprechung am Hausberg

13.09.2018 16:19 3
FIS Chef Renndirektor Markus Waldner sowie die beiden Renndirektoren Hannes Trinkl und Emanuel Couder weilten zwei Tage in der Gamsstadt zwecks Absprachen von notwendigen organisatorischen...

Hahnenkamm-Rennen starten in die heisse Phase
Hahnenkamm-Plakat 2020 gesucht - Zusammenarbeit stärkt

31.08.2018 13:20
Die Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft (BTV) und der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) schreiben gemeinsam einen Plakatwettbewerb für das 80. Hahnenkamm-Rennen 2020 aus.

Hahnenkamm-Plakat 2020 gesucht - Zusammenarbeit stärkt