HKR 2021

Matthias Mayer holt sich seine Gondel

29.06.2020

Matthias Mayer zurück auf der Streif

Vor wenigen Wochen feierte er seinen 30. Geburtstag und heiratete seine Claudia. Heute kam er mit Familie, Freunden und Trainern zum Hahnenkamm zurück. Im Jänner 2020 feierte er hier große Triumpfe.

Die Sieger der Hahnenkamm-Rennen bekommen alljährlich „ihre“ Gondel. Eine wundervolle Zeremonie, die sich kein Athlet entgehen lassen möchte. So auch Matthias Mayer. Er hat zwar seine Gondel bereit 2017, nach seinem Super-G Sieg, erhalten. Heuer setzte er sich die Abfahrtskrone auf – er siegte vor Vincent Kriechmayr und Beat Feuz, die zeitgleich, mit 22 Hundertstel Rückstand ins Ziel kamen. Bereits einen Tag zuvor spielte Mayer seine Stärke beim Super-G aus. Er führte gemeinsam mit Aleksander Aamodt Kilde, bis die Startnummer 19 kam. Der Norweger Kjetil Jansrud war schneller.

Der Vorstandsvorsitzende Mag. Anton Bodner enthüllte gemeinsam mit Matthias Mayer die Gondel. Trotz Regen schien die Sonne am Hahnenkamm. „Es ist immer wieder ein schönes Gefühl hier zu sein“, so Mayer.

Auszug aus Matthias Mayers Hahnenkamm-Erfolge

Jahr Rang Disziplin
2020 1 Abfahrt
2020 2 Super-G
2019 9 Abfahrt
2019 5 Super-G
2018 34 Abfahrt
2018 3 Super-G
2017 8 Abfahrt
2017 1 Super-G
2015 2 Super-G
2015 10 Abfahrt
2014 11 Abfahrt
2014 14 Kombination
2014 13 Super-G
2013 16 Abfahrt
2013 7 Kombination
2012 40 Abfahrt
2005 1 JUNIOR RACE, Team AUT

 

 


Verwandte Beiträge

INFORMATION KARTENVERKAUF

01.07.2020 17:11
Mit Rücksicht auf die Gesundheit aller Teilnehmer und Fans und begründet auf der offenen Entwicklung der Covid-19 Pandemie wird bis inklusive September 2020 der Kartenverkauf für die 81....

INFORMATION KARTENVERKAUF
Dr. Klaus Winkler, Bürgermeister der Stadt Kitzbühel und Dr. Michael Huber, KSC Präsident und HKR-Chef (rechts)

12.05.2020 14:55 2
81. Hahnenkamm-Rennen 2021. Im Jahr 2021 feiert die Stadt Kitzbühel ihr 750-Jahr-Jubiläum. Das ist der Anlass, das offizielle Hahnenkamm-Kunstplakat für die 81. Auflage der Rennen dieser...

Das Plakat ist der Stadt Kitzbühel gewidmet