HKR 2020

Peter Fill kündigt sein Karriereende an

25.01.2020

Der ehemalige Hahnenkamm Abfahrtssieger Peter Fill (37) bestätigt bei seinem letzten Rennen auf der Streif seinen Rückzug aus dem alpinen Skisport.

„Ich habe viele Erinnerungen, aber natürlich ist der Sieg hier in Kitzbühel eine der schönsten"

so der Speed-Spezialist, der zuletzt mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte.

Nach seinem Sturz bei der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag musste Fill das geplante Karriereende beim Weltcup-Finale in Cortina d'Ampezzo absagen und auf das kommende Rennwochenende in Garmisch-Partenkirchen vorverlegen. Bei der Pressekonferenz zeigte sich der Südtiroler sichtlich gerührt:

„Skifahren war mein Leben, damit aufzuhören ist nicht so einfach. Ich habe immer das Beste gegeben und will vieles an meine jungen Kollegen weitergeben und bis zum Schluss kämpfen."

Fill blickt auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurück. 2009 wurde er Vizeweltmeister im Super-G. In der Saison 2015/16 und 2016/17 gewann er als erster und einziger Italiener den Abfahrtsweltcup. 2017/2018 gelang ihm dies auch in der Kombination. In den Speed-Disziplinen konnte er 21 Podestplätze erlangen, davon 3 Siege.

Der KSC bedankt sich für die vielen erfolgreichen Jahre im Skirennzirkus und wünscht Peter Fill von ganzem Herzen das Beste für seine Zukunft

Foto © K.S.C. / JK


Verwandte Beiträge

Der Schneedeckenaufbau einer Weltcupstrecke

21.01.2022 17:56
Christian Schroll, stellvertretender Pistenchef auf dem Ganslernhang, erklärt den Schnee auf der Slalomstrecke.

Der Schneedeckenaufbau einer Weltcupstrecke
Photo © Servus TV

21.01.2022 17:00 6
Sie waren sechs Freunde aus Kitzbühel und dominierten den Skisport der 1950er-Jahre. Nun präsentiert Servus TV mit „Mythos Kitzbühel – Das Wunderteam“...

TV-Premiere für neue Doku über Kitzbühels Wunderteam