HKR 2021

Rekord Sonderpreisgeld zum 80. Rennen

Rekord Sonderpreisgeld zum 80. Rennen
16.10.2019

Heute gab der Kitzbüheler Ski Club, Veranstalter der Hahnenkamm-Rennen, das Preisgeld für die Jubiläumsveranstaltung 2020 bekannt. Es ist das höchste im Alpinen Skiweltcup dotierte Preisgeld

Insgesamt gibt es bei den Hahnenkamm-Rennen rund 725.000 Euro Preisgeld für alle drei Renntage. Dies entspricht einer ca. 25 % Steigerung gegenüber den Vorjahren. „Zum 80. Hahnenkamm-Rennen möchten wir das Budget nicht in eine Jubiläumsfeier investieren, vielmehr was es der Wunsch der Vereinsleitung des Clubs, ein Zeichen für die Athleten zu setzen“, begründet HKR OK-Chef Dr. Michael Huber den hohen Betrag. Die Hahnenkamm-Organisatoren zeigen damit wieder einmal mehr, dass der Sport im Vordergrund steht.

Damit liegt das HKR Preisgeld beinahe doppelt so hoch, wie im Alpinen Weltcup üblich. Siehe hier.

Der Sieger der Hahnenkamm-Abfahrt und der Sieger des HKR-Slaloms werden mit einer Summe von je 100.000 Euro ausgezeichnet. Der Super-G Sieger erhält 68.500 Euro. Preisgeld bekommen die Skirennläufer bis zum 30. Rang. Zusätzlich werden für das Internationale Junior Race 20.000 Euro für die Teamförderung ausgeschüttet.

Preisgeld 2020

Verwandte Beiträge

Vor 60 Jahren holten sie Olympisches Gold, Silber und Bronze

21.02.2020 12:58
Hinterseer und Leitner: „Wir waren überall“ Vor 60 Jahren holten sie Olympisches Gold, Silber und Bronze 665 Athleten aus 30 Nationen nahmen bei den Olympischen Winterspielen in Squaw Valley...

Vor 60 Jahren holten sie Olympisches Gold, Silber und Bronze
Peter Fill, 2017 - 4. Rang Hahnenkamm-Abfahrt

07.02.2020 13:29 8
Der Kastelruther (Südtirol) Peter Fill hat in der Hahnenkammwoche seinen Abschied vom aktiven Skirennsport angekündigt. Der 37-jährige möchte nun mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.

Die Zeit für neue Ziele ist gekommen