HKR 2024

Soldaten im Ziel der Streif angetreten

16.01.2024

Ehe die traditionelle Unterstützungsleistung des Österreichischen Bundesheeres bei den Hahnenkamm-Rennen beginnt, gab es eine feierliche Begrüßung bei leichtem Schneefall im Zielraum.

Ein nicht alltägliches Bild offenbarte sich am Montagnachmittag am Fuße der Streif. Soldaten aus der Wintersteller-Kaserne in St. Johann in Tirol und der Haspinger-Kaserne Lienz formierten sich bei leichtem Schneefall zwischen Zielhaus Red Bull und Rasmushof. Ihnen gegenüber stand eine große Abordnung an Mitarbeitern der Hahnenkamm-Rennen. Anlassfall war natürlich ein Miteinander in Form eines herzlichen Hallos anlässlich der Unterstützungsleistung des Österreichischen Bundesheeres. 89 Soldaten waren angetreten, 100 stehen ab Mittwoch bereit: „Wir unterstützen bei der Präparierung von Streif und Ganslern“, sagt Oberleutnant Gabriel Mairhofer, Einsatzleiter und stv. Kompaniekommandant der 2. Jägerkompanie in St. Johann. Seine Truppe ist gut vorbereitet: „Alle haben die ,Spezialisierte Truppengebirgsausbildung Winter‘ absolviert, dazu gehören Grundsätze der Gebirgsausbildung u.a. mit Skifahren und der Fortbewegung auf Steigeisen“, erklärt Gabriel Mairhofer.

Rennleiter Mario Mittermayer-Weinhandl, Streif-Pistenchef Herbert Hauser und OK-Chef Michael Huber bedankten sich herzlich für das Engagement und die Mithilfe auf dem Berg: „Wir wünschen euch aber ebenso ein tolles Erlebnis“, sagte Michael Huber den Soldaten, bei denen dieser Einsatz nicht unbeliebt ist.

„Grundsätzlich ist es für die Soldaten schon etwas Aufregendes, beim größten Skirennen der Welt ganz hautnah dabei zu sein und mithelfen zu können“, sagte der Einsatzleiter stellvertretend für seine motivierte Truppe. Mittwoch beginnt der Einsatz auf Streif und Ganslern. 

Foto © K.S.C./alpinguin


Verwandte Beiträge

Ehre und Verantwortung - KSC Präsident in FIS Vorstand gewählt
 2024/06/07
5
Österreichs Ski-Nachwuchs auf der Streif
 2024/03/14
4