HKR 2018

Präzisierung bestätigt

Wie bereits im Frühjahr berichtet, gibt es neue Regeln für die Startnummern-Vergabe bei Speed-Disziplinen. In der Ausgabe „Rules for the FIS Alpine Ski World Cup“ – edition 2016/17 wurde die Vorgangsweise präzisiert: 9.3 Startreihenfolge für DH, DH Training, SG und AC (1. Durchgang DH oder SG) Die besten zehn (10) anwesenden Wettkämpfer (quotenbereinigt) und gemäß ihrer WCSL Punkte des jeweiligen Events, wählen eine ungerade Startnummer zwischen 1 und 19. Die übrigen geraden Startnummern zwischen 2 und 20 werden unter den nächst besten Wettkämpfer (11-20) ausgelost. Die Startnummern zwischen 21 und 30 werden ebenfalls für die nächst besten Wettkämpfer (21-30) ausgelost. Anschließend erfolgt die Reihung gemäß 9.1.2. Im Falle einer Punktegleichheit (ex aequo) im entsprechenden Bewerb (im 10. Bez. 20. Rang auf der Auslosetafel), wird folgendermaßen entschieden: Nach FIS-Punkten im entsprechenden Event und sollte nach wie vor eine Punktegleichheit bestehen, findet eine Auslosung statt. Ausgenommen am Weltcup Finale: Alle Wettkämpfer ohne Weltcup Punkte im entsprechenden Bewerb werden nicht in die Auslosung integriert, sondern gemäß ihren Punkten eingeteilt.


Voriger Beitrag Nächster Beitrag