HKR 2018

World Cup

Die Geburt des Alpinen Skiweltcups 1966/67 Sonderausstellung des Museums Kitzbühel in Zusammenarbeit mit dem Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) Im Jänner 1966 fiel während des Abschlusstrainings der Hahnenkamm Abfahrt auf der Kitzbüheler Seidlalm erstmals das Wort „World Cup“ im Zusammenhang mit dem Alpinen Skirennsport. Der Journalist Serge Lang, sowie die Cheftrainer der französischen und amerikanischen Mannschaften Honoré Bonnet und Bob Beattie, sprachen über die zusammenhängende Wertung einer Serie von Alpinen Skirennen, um dadurch die mediale Attraktivität zu erhöhen. Bei der im Sommer stattfindenden Weltmeisterschaft im chilenischen Portillo 1966 kündigte FIS-Präsident Marc Hodler den „Weltcup“ für den Folgewinter 1967 an, es sollte der Start für eine fünfzigjährige Erfolgsgeschichte werden. Die Ausstellung beleuchtet die gar nicht so einfache Geburt des Alpinen Skiweltcups in Kitzbühel und Portillo, dem bisher einzigen Austragungsort einer Skiweltmeisterschaft in der südlichen Hemisphäre. Ausgewählte Exponate verweisen auf die Vorbilder Tour de France, Formel 1 und die Fußballweltmeisterschaft, den „World Cup“ von 1966. Die erste Saison 1966/67 wird mit allen Schauplätzen, Siegern und Siegerinnen anhand von Trophäen, Dokumenten, Fotos und Filmausschnitten in Erinnerung gerufen. Ausrüstungsgegenstände und Bekleidung geben über den zeitgenössischen Skirennsport hinaus Einblicke in den Zeitgeist der späten 60er Jahre. Und als das Symbol des Alpinen Skiweltcups schlechthin darf die große Kristallkugel natürlich nicht fehlen.

Eröffnung und Zeitzeugengespräch

Am Freitag, 04. Dezember wird die Ausstellung im Museum Kitzbühel eröffnet, wozu sich neben den Kitzbüheler Skilegenden auch Olga Scartezini-Pall, Weltcupteilnehmerin der ersten Stunde und Olympiasiegerin von 1968 angesagt hat. Zur Eröffnung der Hahnenkamm-Rennwoche findet am Dienstag 19. Jänner 2016, um 19:30 Uhr ein Zeitzeugengespräch statt. Die Moderation führt der Sportexperte und Journalist Fred Lentsch.

Öffnungszeiten Museum Kitzbühel

Dienstag bis Freitag und am Sonntag 14 bis 18 Uhr; Samstag von 10 bis 18 Uhr. 1. Februar bis 15. März 2016: Abendöffnung bis 20 Uhr mit Führung um 18 Uhr Weihnachten: Am 24. Dezember ist das Museum von 10 bis 16 Uhr und von 26. Dezember 2015 bis 6. Jänner 2016 von 10 bis 18 Uhr geöffnet Am 25. Dezember 2015 und 23. Jänner 2016 ist das Museum geschlossen.

Kontakt

Museumsleiter Dr. Wido Sieberer (0676 83 621 740) Museum Kitzbühel Sammlung Alfons Walde Hinterstadt 32, 6370 Kitzbühel www.museum-kitzbuehel.at info@museum-kitzbuehel.at

Voriger Beitrag Nächster Beitrag