HKR 2018

Der König vom Ganslernhang

Mit fünf Slalomsiegen in Kitzbühel ist Ingemar Stenmark bis heute ungeschlagen und nahezu unerreichbar. Der Schwede gewann seinen ersten Slalom am Ganslernhang 1976, seine weiteren Kitz-Triumphe folgten 1977, 1981, 1982 und wurden mit dem fünften Sieg im Jahr 1983 gekrönt. Dann übernahm Marc Giradelli  (LUX) das Zepter am Ganslernhang: Er  gewann als einer der wenigen Athleten in der Geschichte der Hahnenkamm-Rennen drei Kitzbühel-Slaloms (1984, 1985 und 1991). Seither hat keiner mehr als zwei Siege im Hahnenkamm-Slalom geschafft. Der Finne Kalle Palander siegte 2003 und 2004, der Schwede Jens Byggmark gewann die beiden Slaloms von 2007, Jean-Baptiste Grange stand 2008 und 2011 auf dem obersten Siegestreppchen und der Deutsche Felix Neureuther 2010 sowie 2014. Die weiteren Dreifach-Slalom-Sieger von Kitzbühel sind im Übrigen Anderl Molterer (1953, 1958, 1959), Jean-Claude Killy (1965, 1966, 1967) sowie Jean-Noel Augert (1971, 1972, 1973). Foto: K.S.C./Mohaci

Voriger Beitrag Nächster Beitrag