HKR 2020

Die 80. Hahnenkamm-Rennen: Das passierte vor 20 Jahren

Die 80. Hahnenkamm-Rennen: Das passierte vor 20 Jahren
25.01.2020

Ein Slalom-Sieg mit Startnummer 47, das Jubiläum des „h-Zaun“ und der Super G erstmals im Fixprogramm: Das passierte vor 20 Jahren bei den HKR-Rennen.

Beim 60. Hahnenkamm-Rennen im Jahr 2000 überraschte Mario Matt in seinem erst dritten Weltcuprennen mit Startnummer 47 die Slalom-Welt. Er landete mit knapp einer Sekunde Vorsprung auf dem ersten Platz vor dem Slowenen Matjaz Vrhovnik und seinem Landsmann Benjamin Raich. Damit sorgte Mario Matt nach Hermann Maier (Super G) und Fritz Strobl (Abfahrt) für den dritten ÖSV-Erfolg bei dieser Jubiläumsveranstaltung.

Der „h-Zaun“ ersetzt die ursprünglichen Holz-Staketen im Zielgelände und verbessert nun schon seit 20 Jahren die Sicherheit der Rennläufer. Bei Abfahrtsgeschwindigkeiten von über 140 km/h kann eine solche Innovation Leben retten!

Nach dem Super-G Debüt im Jahr 1995 auf der Streifalm wurde der Super-G im Jahr 2000 ins Fixprogramm des Hahnenkamm-Rennen mitaufgenommen.

Foto © K.S.C.


Verwandte Beiträge

Dr. Klaus Winkler, Bürgermeister der Stadt Kitzbühel und Dr. Michael Huber, KSC Präsident und HKR-Chef (rechts)

12.05.2020 14:55 2
81. Hahnenkamm-Rennen 2021. Im Jahr 2021 feiert die Stadt Kitzbühel ihr 750-Jahr-Jubiläum. Das ist der Anlass, das offizielle Hahnenkamm-Kunstplakat für die 81. Auflage der Rennen dieser...

Das Plakat ist der Stadt Kitzbühel gewidmet
Vor 60 Jahren holten sie Olympisches Gold, Silber und Bronze

21.02.2020 12:58
Hinterseer und Leitner: „Wir waren überall“ Vor 60 Jahren holten sie Olympisches Gold, Silber und Bronze 665 Athleten aus 30 Nationen nahmen bei den Olympischen Winterspielen in Squaw Valley...

Vor 60 Jahren holten sie Olympisches Gold, Silber und Bronze