HKR 2018

Matthias Mayer hat seine Gondel übernommen

Am Freitag, 20. Jänner, hat der Österreicher Matthias Mayer beim Super-G am Hahnenkamm gewonnen und bis heute auf ein besonderes Event gewartet. Traditionell erhält der Sieger eines Hahnenkamm-Rennens „seine“ Gondel.

Über 150 Fans, Familienmitglieder, Skilegenden und OK-Mitglieder waren bei der heutigen Zeremonie dabei. „Unglaublich, mir war es nicht bewusst, dass es sozusagen eine zweite Siegerehrung gibt“, sagte Mayer nach der Übergabe. Mit dabei waren die Mayer-Olympiamusi und KSC-Musig, die gemeinsam aufspielten.

Nach den Grußworten von Tourismuspräsidentin Signe Reisch, Bürgermeister Klaus Winkler und KSC-Präsident, HKR-Chef Michael Huber wurden Claudia Buchner, Margret Mayer und Helmut Mayer sowie Vorjahres-HKR Abfahrtssieger Peter Fill und die Skilegenden Ernst Hinterseer und Hias Leitner zum Fototermin gebeten. Am Berg übergab Bergbahn-Vorstand Josef Burger die Gondel schließlich an Matthias Mayer. Der Super-G Sieger war überaus geduldig, gab Interviews und dazu wurden unzählige Fotos gemacht.

Anschließend gab es im Starthaus der Streif ein gemütliches Stelldichein. Viele „Mothl“-Fans haben es sich nicht nehmen lassen, anschließend entlang der Streif, unter kundiger Führung von KSC-Vorstand Peter Obernauer, herunterzuwandern.

Kitzbühel, 21. Juni 2017

 Bildergalerie


Voriger Beitrag Nächster Beitrag