HKR 2023

Offizielle Freigabe für die 83. Hahnenkamm-Rennen

06.01.2023

FIS-Renndirektor Hannes Trinkl attestierte der Streif und dem Ganslernhang am Dreikönigstag eine sehr gute Schneeauflage. Den zwei Abfahrten am 20. und 21. Jänner sowie dem Slalom am 22. Jänner steht nichts im Wege.

Für die Veranstalter der 83. Hahnenkamm-Rennen war der Dreikönigstag ein Feiertag im wahrsten Sinne des Wortes: Trotz der milden Temperaturen in den letzten Tagen erteilte die FIS den Abfahrten und dem Slalom ihre Freigabe. „Die Schneeauflage ist vom Start bis ins Ziel sehr, sehr gut. Den Rennen steht – sollte nichts Unvorhersehbares passieren – nichts im Wege. Aber laut Wetterbericht haben wir nun sogar Glück und es wird weißer“, freut sich FIS-Renndirektor Hannes Trinkl beim Pressetermin nach geglückter Schneekontrolle im Zielhaus Red Bull. Der Oberösterreicher dankte dem gesamten Organisationskomitee und KitzSki: „Danke an die Bergbahn Kitzbühel, die in weiser Voraussicht Mitte Dezember sehr viel Schnee produziert hat.“ Auch Anton Bodner, Vorstandsvorsitzender der Bergbahn Kitzbühel, war erleichtert: „Es freut mich sehr, dass die Bemühungen unserer Mitarbeiter jetzt so Früchte tragen.“

Herbert Hauser, Pistenchef auf der Streif, gab einen kleinen Rück- und Ausblick: „Dank der vielen Beschneiung innerhalb weniger Tage Mitte Dezember sind hervorragende Voraussetzungen geschaffen worden. Vor dem Tauwetter war die Streif weitestgehend rennfertig grundpräpariert und sie ist bis heute in einem Zustand, der gute Voraussetzungen für kommende Arbeiten und faire Rennen sicherstellt.“ Auch der Ganslernhang war bereits eine Woche vor Weihnachten rennfertig und ist es dank der guten Auflage auch jetzt noch: „Ein paar Stellen sind natürlich noch nicht perfekt, aber wir machen uns auf dem Hang ab Montag wieder an die Arbeit“, sagte Stefan Lindner, Pistenchef auf dem Ganslern. Er betont auch den Vorteil, bei "nicht so enormen" Schneemengen: „Die Charakteristik des Ganslern mitsamt den vielen Übergängen wird heuer sehr naturbelassen sein.“

Zufrieden war auch Michael Huber, Chef des Organisationskomitees: „Der Optimismus, mit dem wir heute hier sitzen, mag viele überraschen und er ist nicht selbstverständlich! Ich danke allen für ihren bisherigen Einsatz.“

Tickets für die Rennen gibt es für jeden Tag noch ausreichend – ausschließlich im Vorverkauf in unserem Webshop. Die Trainingsläufe und das Juniors Race (18. Jänner) sind kostenlos zu besuchen. 

Foto © K.S.C./alpinguin


Verwandte Beiträge

Wir sagen Danke
 2023/01/24
Termine vormerken!
 2023/01/22