HKR 2020

Ken Read – stolz auf seine Söhne

06.02.2020

Ken Read, ein Jahrgang 1955, ist immer wieder gerne in der Hahnenkamm-Stadt zu Gast. Nicht nur in der Rennwoche schaut er schnell vorbei, auch im Herbst besucht er gerne den Kitzbüheler Ski Club. Besonders stolz ist er auf seine Söhne.

Nach seinen großen Erfolgen – damals waren die Crazy Canucks mit Ken Read, Jim Hunter, Dave Irwin, Dave Murray und Steve Podborski in aller Munde – setzte sich Read vor allem für den Skirennsport und die Entwicklung in Kanada ein. Von 2006 bis 2008 war er Präsident des kanadischen Skiverbandes und heute ist er Vorsitzender des FIS-Subkomitees „Youth and Children“. Er strahlt besonders, wenn man ihn auf seine Söhne Erik und Jeffrey anspricht. Erik, ein Jahrgang 1991, konnte am Ganslern 2017 den 7. Rang einfahren und Jeffrey, im Jahr 1997 geboren, wurde 2019 Neunter beim Europacup auf der Streif und heuer wurde er 33ster bei der Hahnenkamm-Abfahrt.

Ken kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken, insgesamt gewann er fünf Weltcup-Abfahrten, davon eine als erster Nicht-Europäer 1980 am Hahnenkamm, als Weltcupfahrer. Nach diesem Triumph erhielt Read einen lebendigen Gockel. Diesen konnte Read jedoch aufgrund einer Verletzung leider nicht entgegennehmen. Nach der Saison erreichte Read allerdings ein Paket mit der Post. Er fand darin einen Gockel, diesmal ausgestopft. Dieser wurde im kanadischen Sportmuseum ausgestellt und zu den Olympischen Spielen 1988 in der Canada Hall of Fame als Ken Read’s Gockel präsentiert.

Er zählt die Siege auf der Streif und am Lauberhorn zu seinen größten Herausforderungen seines Lebens: „These two mountains are considered the toughest downhill races in the world, and are steeped in ski racing tradition. Each is very different - Kitzbuhel being a tough, demanding track that tests skill, daring and physical capacity.“

2020 erhielt Read vom Ehrungskomitee der Hahnenkamm-Rennen die Auszeichnung „Hahnenkamm – Legend of the year 2020“.

Ken Reads größte Erfolge

1.Rang Hahnenkamm-Abfahrt 1980                                     2:04.93

3.Rang Hahnenkamm-Abfahrt 1982

3.Rang Hahnenkamm-Abfahrt 2 1982

3.Rang Hahnenkamm-Abfahrt 1983

19 Starts in Kitzbühel,

davon 4 Podiumsplätze

weitere 5 Top-Ten-Ränge

 

Disziplinen-Weltcup 2. Rang 1979/1980 Abfahrt

14 Weltcup-Podiums

6-facher Kanadischer Meister


Verwandte Beiträge

In Gedenken an Stanger Sepp - 50 Jahre Einsatz auf der Streif

22.07.2020 17:46 4
Beim so gelungenen 80. Hahnenkamm-Rennen 2020 wurde noch in freudiger Runde angestossen auf 50 Jahre Einsatz am Hahnenkamm. Und plötzlich und unerwartet hat der KSC vom traurigen Ableben unseres OK...

In Gedenken an Stanger Sepp - 50 Jahre Einsatz auf der Streif
INFORMATION KARTENVERKAUF

01.07.2020 17:11
Mit Rücksicht auf die Gesundheit aller Teilnehmer und Fans und begründet auf der offenen Entwicklung der Covid-19 Pandemie wird bis inklusive September 2020 der Kartenverkauf für die 81....

INFORMATION KARTENVERKAUF